Frau Lehrerin?

Ein Schüler versucht, seine Note mit einer verzweifelt zusammengeschusterten Präsentation in Englisch zu retten. Seiner Lehrerin gefällt das Thema seiner Wahl: Fußfetisch. Es gefällt ihr sogar mehr, als sie selbst gedacht hatte. Sie bestellt den jungen Burschen spontan zu sich nach Hause. Solche Dinge hat sie noch nie empfunden. Unerhört!


Die Handlung ist wie ein guter Porno: Direkt zur Sache. Allerdings beherrscht Lala Idrisse das Sezieren von Erotik so sehr, dass selbst die Beschreibung eines tristen Flurs klingt, als öffneten sich an seinem Ende die Tore in ein sündiges Paradies. So hast du deinen eigenen Fetisch noch nie wahrgenommen.

Frauen mit Interesse an wortgewandter Erotik mit betont starkem Bezug auf weibliche Füße und einer zärtlichen Form von Sadomasochismus, sowie Männer mit Fußfetisch sind herzlich aufgefordert, diesen ungewöhnlichen, aber anregenden kleinen Erotikroman zu genießen.

„Der erste Porno, dem man Adjektive wie ‚bildgewaltig‘, ‚durchtrieben‘ und ‚aufwühlend‘ unterstellen darf. Lala Idrisse ist ein geschickt aussondernder Filter für die Phantasien ihres Ehemannes und ihre Schreibmethode des erzwungenen Diktats verleiht „un suceur d’orteils charmante“ einen beinahe peinlichen Reichtum an Details. So haben Sie Füße noch nie betrachtet.“
–Georges Helliot, im Newsletter der „Page des Auto-Éditeurs-Kindle (AEK)“

Lies Lalas Instant-classic hier!